top of page

A U T O N O M I E



S e l b s t - I n t e g r a t i o n in Anlehnung an Langlotz-Kutzelmann FREIHEIT ist LERNBAR Welche Lebensereignisse und Begegnungen haben dein SELBST-Verständnis geprägt? Welche Glaubenssätze lenken bis heute deine Schritte und Entscheidungen? Welche internalisierten Gebote und Verbote bestimmen deine Wahl- und Handlungsfreiheit, (be)hindern, lähmen oder blockieren dich immer wieder? Wie oft bist du bereit, für eine Konflikt-Vermeidung und vermeintliche Harmonie auf deine eigene innere Wahrheit zu verzichten? Was hält dich zurück, wenn es darum geht, gesunde Grenzen zu setzen, und so deinen eigenen inneren und äusseren Raum vor Übergriffen zu bewahren und dein So-Sein stolz und authentisch zu leben? Die Anliegen, die die Menschen zu einer Aufstellung mitbringen, sind alltäglich, wirken auf den ersten Blick vielleicht sogar fast unscheinbar. Etwa: "Mein Mann und ich planen eine Weltreise. Die Sorge um meine Eltern, sie alleine zurückzulassen, lastet schwer er auf mir" oder: "Es fällt mir schwer, bei einer Sache zu bleiben, sie zu Ende zu führen." oder auch: "Ich fühle mich seit einiger Zeit energielos und niedergeschlagen, und weiss nicht warum." Gemeinsam gehen wir achtsam auf Spurensuche; ein Teamwork.

Niemand wird ohne Verstrickungen oder Verletzungen erwachsen. Es geht auch nicht darum, ungeschehen zu machen, was war. Das ist weder möglich noch nötig. Es ist jedoch sehr wohl möglich, im Hier und Jetzt zu beginnen, eine nährende Verbindung mit uns selbst aufzunehmen und weiter wachsen und erstarken zu lassen, falls diese Verbindung bislang gefehlt hat oder nicht gesehen werden konnte. Eine Aufstellung bietet Hand, der eigenen Geschichte und dem gewordenen So-Sein ins Gesicht zu blicken, offen und mutig auch gegenüber noch ungeliebten oder verletzten Anteilen. Es sind Schritte in einem persönlichen Prozess, der Alternativen, ja, Wahlmöglichkeiten aufzeigt zu den gewohnt bekannten Rollen, die wir bisher im Leben übernommen oder willig eingenommen haben. Eine neue Erfahrung, wie es sich anfühlt, den eigenen Raum zu beanspruchen, ohne Anwendung von etwelcher Gewalt - beispielsweise, indem wir den Raum und die Autonomie anderer missachten und verletzen. Eine Aufstellung kann der Anfang sein auf deinem Weg, genussvoll ganz Du SELBST zu werden, zu sein.



R Ü C K M E L D U N G E N Gemma hat mich mit viel Gespür und Einfühlungsvermögen durch die Aufstellung geleitet.

Ich habe mich dabei stets wahrgenommen, ernst genommen und wohl gefühlt.

Die Aufstellung hat mir die Augen geöffnet, welches alte “Gepäck” ich aus meiner Vergangenheit abwerfen darf und auch warum. Im Anschluss an unsere Sitzung habe ich mich energetisch gestärkt, seelisch leichter und optimistischer gefühlt. Ich kann eine Aufstellungs-Sitzung mit Gemma sehr empfehlen! Elisa August 22 So unmittelbar habe ich noch in keiner Aufstellung meinen eigenen Raum spüren und abgespaltene Selbst-Anteile wieder integrieren können. Fühle mich freier und zugleich

mehr verbunden. Dank dir herzlich, Waltraud Juli 22


Newsletter September 22

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page